Firmennamen I-L - Deutsche Marken- und Firmenwelt

Direkt zum Seiteninhalt

Firmennamen I-L

Marken
Deutsche Marken I-L

Infineon
Die Infineon Technologies AG mit Sitz in Neubiberg (Landkreis München) ist als börsennotiertes (IFX) Unternehmen der größte Halbleiterhersteller Deutschlands und einer der größten zehn weltweit. Infineon bietet Halbleiter- und Systemlösungen mit Schwerpunkt auf den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit an.
Das Unternehmen gliedert sich in die Geschäftsbereiche Automotive, Industrial Power Control, Power & Sensor Systems sowie Connected Secure Systems. Infineon ist weltweiter Marktführer bei Halbleitern für die Automobilindustrie und für Leistungshalbleiter.
Das Unternehmen entstand im Jahr 1999 durch die Ausgliederung des Halbleitergeschäfts von Siemens.
Mit rund 50.280 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2020 (Ende September) einen Umsatz von 11,060 Milliarden Euro. Dabei wird seit April 2020 das Geschäft von Cypress, welches von Infineon übernommen wurde, einbezogen.

ISRI
Die Isringhausen GmbH & Co. KG (ISRI) (Eigenschreibweise ISRINGHAUSEN) ist ein Hersteller von technischen Federn sowie Fahrer- und Beifahrersitzen für Nutzfahrzeuge im Bereich LKW, Kleintransporter und Busse sowie Baumaschinen. Das Unternehmen betreibt (2017) 50 Werke in 20 Ländern und beschäftigt rund 6.000 Mitarbeiter weltweit. Firmensitz ist das lippische Lemgo.
Isringhausen ist neben Aunde und Fehrer Teil der Aunde Group, welche von Rolf Königs geführt wird. Die Unternehmensgruppe umfasst mehr als 100 Werke in 27 Ländern und bietet als Systemlieferant der Automobilindustrie Produkte vom Garn bis hin zum kompletten Interieur an.
Autositze Isringhausen (Nach Unternehmenssitz)

Katjes
Die Katjes Fassin GmbH & Co. KG ist ein Süßwarenunternehmen aus Emmerich am Rhein, das vorwiegend Lakritz und Fruchtgummis herstellt. Katjes ist der drittgrößte Hersteller im deutschen Zuckerwarenmarkt hinter Haribo und Storck. Gemeinsam mit ihrer rechtlich selbstständigen Schwestergesellschaft Katjes International GmbH & Co. KG und Katjesgreenfood GmbH & Co. KG ist die Katjes Fassin GmbH & Co. KG Teil der Katjes-Gruppe. Katjes verkauft ausschließlich vegane und vegetarische Produkte.

Kibek Teppiche
Die Teppich Kibek GmbH ist einer der größten deutschen Hersteller von Teppichen. Es werden auch Wohnaccessoires angeboten.
Kibek betreibt 16 Teppichhäuser in Deutschland (Stand Dezember 2017). Weitere Niederlassungen sind geplant. Der Umsatz betrug im Jahr 2018 112 Millionen Euro. Bei Kibek sind etwa 500 Mitarbeiter beschäftigt.
Der Firmensitz befindet sich in Elmshorn, wo zugleich auch die größte Kibek-Niederlassung, die als Das größte Teppichhaus der Welt bezeichnet und beworben wird, liegt.
Kibek wurde 1947 von Walter Sachau gegründet. Er begann nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges zunächst mit dem Handel und Verkauf von Kinderbekleidung. Aus den beiden Wortanfängen Ki und bek bildete Sachau das Akronym Kibek. Unter diesem Firmennamen entwickelte sich das Unternehmen zur größten Teppichhandlung in Deutschland.  

Klöckner
Klöckner & Co SE (häufig als Klöckner, KlöCo oder KCO abgekürzt) mit Sitz in Duisburg ist ein börsennotierter, produzentenunabhängiger Stahl- und Metallhändler. Darüber hinaus digitalisiert Klöckner & Co seine komplette Liefer- und Leistungskette und ist Initiator einer unabhängigen Industrieplattform für Stahl, Metall und weitere Materialien. Mit seinem Distributionsnetz bedient der Konzern über 100.000 Kunden an rund 140 Standorten in 13 Ländern.

Kreidler
Kreidler’s Metall- und Drahtwerke G.m.b.H. Fahrzeugbau Kornwestheim bei Stuttgart war ein deutscher Hersteller von Mopeds, Mofas, Mokicks, Klein- und Leichtkrafträdern von 50 bis 80 cm³ Hubraum. Das Unternehmen wurde 1903 gegründet und stellte ursprünglich Metallprodukte her.
Mit dem Modell K 50 brachte Kreidler 1951 das erste 50-cm³-Hubraum-Moped auf den Markt. Das Unternehmen wurde 1982 nach Konkurs geschlossen.
Die Marke Kreidler gehört heute dem Zweiradhersteller Cycle Union GmbH einem Unternehmen der Prophete-Gruppe, der unter dem Herstellernamen Kreidler Fahrräder, Motorroller, Klein- und Leichtkrafträder in Zweirad-Fachgeschäften vertreibt. Die Produktion aller Baureihen mit Verbrennungsmotor wurde 2017 eingestellt.

Krupp
Die Friedrich Krupp AG war ein deutsches Schwerindustrie-Unternehmen mit Sitz in Essen. Es entstand Anfang des 20. Jahrhunderts aus dem Krupp’schen Familienunternehmen. Die offizielle Schreibweise, die sich auf Aktien, Briefbögen usw. fand, lautete Fried. Krupp AG. Durch den Erwerb der Mehrheit an der Hoesch AG bildete sich 1992 die Friedrich Krupp AG Hoesch-Krupp. Seit der Fusion mit der Thyssen AG im Jahr 1999 ist das Unternehmen Teil der ThyssenKrupp AG.

LAMY
Lamy ist ein Hersteller für Schreibgeräte mit Sitz in Heidelberg. Nach eigenen Angaben hat das Familienunternehmen eine Jahresproduktion von zehn Millionen Schreibgeräten (2017) in Deutschland. Der Lamy Safari ist der meistverkaufte Schulfüllfederhalter in Deutschland und der meistverkaufte Füllfederhalter in der Welt (Ende 2016).

Leica
Die Leica Camera AG (Leica: Abkürzung für Leitz(sche) Camera) ist ein deutsches Unternehmen der optischen Industrie mit Sitz in Wetzlar. Das Unternehmen hat sich auf die Fertigung von Fotoapparaten und Ferngläsern spezialisiert. Das Unternehmen entstand 1986 aus der Ernst Leitz Wetzlar GmbH, dem Nachfolgeunternehmen des von Carl Kellner 1849 in Wetzlar gegründeten Optischen Instituts.

Lidl
Lidl ist ein international tätiges deutsches Discountunternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Neckarsulm. Lidl betreibt 10.800 Filialen in 32 Ländern (Stand: September 2020) und ist nach der Anzahl der Filialen der größte Discounter-Konzern der Welt. Lidl ist ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe, zu der auch Kaufland als Lebensmittelvollsortimenter gehört. Mit 89 Milliarden Euro soll der Discounter im Jahr 2019 rund vier Fünftel zum Gesamtumsatz der Schwarz-Gruppe beigetragen haben.

Linde
Die Linde plc ist ein börsennotierter Industriekonzern mit Sitz im irischen Dublin und operativer Zentrale im britischen Guildford, welcher 2018 durch Fusion der deutschen Linde AG mit dem ursprünglich ebenfalls von Carl von Linde gegründeten und im Ersten Weltkrieg konfiszierten US-amerikanischen Konkurrenten Praxair entstand. Kerngeschäft von Linde sind Gase  und Prozessanlagen, die Gase gewinnen oder herstellen. Linde ist im  Bereich Industriegase Weltmarktführer vor dem französischen Konkurrenten  Air Liquide.

LMC
LMC Caravan GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen mit Sitz in Sassenberg (Nordrhein-Westfalen). Die LMC Caravan GmbH & Co. KG ist Teil der Erwin Hymer Group und fertigt Wohnwagen und Wohnmobile für den europäischen Markt.

LTU
LTU International Airways (von Lufttransportunternehmen) war eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Düsseldorf und Basis auf dem Flughafen Düsseldorf. Sie wurde 2007 von Air Berlin übernommen, die die Nutzung der Marke LTU im Sommer 2009 einstellte und fortan alle Flüge unter der Marke Air Berlin durchführen ließ. Mit der Integration in das Air Operator Certificate der Air Berlin im April 2011 wurde LTU schließlich aufgelöst.
Am 27. Oktober 2017 stellte auch die Air Berlin ihren Flugbetrieb ein.

(c) Copyright 2022 by Deutsche-Markenwelt.de
Logos und Markennamen sind durch den Urheber bzw. Inhaber der Markenrechte geschützt!
(c) Copyright 2022 by
Deutsche-Markenwelt.de
Logos und Markennamen sind durch den
Urheber bzw. Inhaber der Markenrechte geschützt!
Zurück zum Seiteninhalt